Fahrschule Kirsten - Kosten
Fahrschule Kirsten header

Kosten

 

Die Führerscheinkosten:
Wieviel eine Führerscheinausbildung in einer Klasse kostet, kann niemand im Voraus sagen.
Der Endpreis des Führerscheins entsteht individuell aus verschiedenen Kriterien.

Die Gesamtkosten setzen sich aus:
1. aus einem feststehenden Teil
2. aus einem variablen Teil
3. und aus den Verwaltungsgebühren zusammen

1. Die feststehenden Kosten sind:
Grundgebühr (Theorieunterricht + Verwaltung + Aufzeichnungspflicht)
Vorstellungsgebühren z. Prüfung in Theorie und Praxis (Prüfungsvorber.)
Preis für die besonderen Ausbildungsfahrten à 45 min (Sonderfahrten)
Lehrmaterial (nach Wunsch)

2. Die variablen Kosten sind:
Fahrstundenpreis à 45 min, das sind alle Übungsfahrten (Fahrzeugbedienung, Anfahren, Schalten usw. )
Einweisung in die Fahrzeugtechnik - Betriebs- und Verkehrssicherheit
Stadtfahrten (aktive Teilnahme im Stadtverkehr)
Grundfahraufgaben (Parken, Wenden, Rückwärtsfahren, Gefahrenbremsung usw.)

3. Verwaltungsgebühren:
Gemeinde / Stadtverwaltung
Landratsamt / Verwaltungsbehörde
Prüfgebühren beim TÜV
Ausgaben für Sehtest + Lebensrettende Sofortmaßnahmen + biometrisches  Passbild usw.

Die Anzahl der Fahrstunden richtet sich ganz entscheidend nach den Vorkenntnissen, nach dem Können und nach der Auffassungsgabe des Einzelnen sowie der Bereitschaft privat mit zu üben. Geht jemand ohne die von ihm benötigte Anzahl von Fahrstunden zu früh in die Prüfung und fällt durch, entstehen erhebliche aber vermeidbare Mehrkosten.

Alle Entgelte muss die Fahrschule einzeln und detailliert aufführen.
Alle Entgelte sind Endpreise inkl. MwSt und ohne zusätzliche Aufschläge.
Alle Fahrstundenpreise dürfen nur für 45 Minuten ausgewiesen werden

Pauschal- bzw. Festpreisangebote sind unmöglich u. daher gesetzeswidrig.

Trotz allem ...

Die Fahrstundenpreise sollten sicherlich nicht das ausschlaggebende Kriterium für die Wahl ihrer Fahrschule sein.

Vielmehr sollte man auf eine gute qualitative und umfangreiche Ausbildung achten und das der/die Fahranfänger/in nach der Ausbildung auch immer unfallfrei zu Hause ankommt!

Zurück